Der Wilbers LDC-Nivomat im Detail



Wie funktioniert der LDC-Nivomat?



Der LDC Nivomat Mono besteht aus zwei voneinander getrennten Ölkammern, einer dicken Kolbenstane, einer mechanischen Pumpstange inklusive Druckventil und einer kurzen, außenliegenden Tragfeder

Bei den Ölkammern unterscheidet man zwischen der außenliegenden Niederdruck- und der gasunterstützten innenliegenden Hochdruckkammer. Wird das Federbein nun belastet, pumpt die Stange durch ihre Auf- und Abbewegung im Fahrbetrieb automatisch Öl aus der Niederdruck- in die Hochdruckkamer und die Kolbenstange wird aus dem Dämpfer gefahren. Dieser Pumpvorgang dauert exakt so lange, bis das Motorrad sich wieder im Gleichgewicht befindet - das Federbein passt also sein Niveaunach ca. 300 Metern Fahrstrecke automatisch an. Bei dem LDC Nivomat Twin Shock werden diese Funktionen des Systems auf zwei einzelne Komponenten aufgeteilt. Das konventionelle Ecoline-Federbein ist mit der Spiral-Stahlfeder ausgestattet und übernimmt einen Teil der Gesamt-Dämpfung. Der Nivomat sorgt für die Niveauregulierung und justiert je nach Beladungszustand die Gesamt-Federrate und die dementsprechend zusätzlich benötigte Dämpfung. Dies gänzlich ohne dass der Fahrer in das System eingreifen muss.

Der Nivomat im Schnitt



1. Stangenführung mit reibungsoptimierter Laufbuchse
2. Hochdruckkammer mit Gaspolster
3. Zylinderrohr
4. Niederdruckkammer
5. Pumpenstange
6. Befestigung der pendelnden Steuerhülse
7. Druckventil
8. Saugventil in der Pumpstange
9. Steuerhülse
10. Kombi-Kolben - Einrohrdämpfer - Dämpfungssystem


Das Prinzip



Das LDC Nivomat-System ist so voreingestellt, dass es für den Solobetrieb sofort auf die beabsichtigte (definierte) Niveaulage, nämlich ca. 1/3 vom Gesamtfederweg, einsackt. In diesem Zustand bietet das System im Vergleich zu einem konventionellen Federbein eine für den Solobetrieb reduzierte Federrate und Dämpfung und sorgt so für maximalen Konfort ohne nachzuschwingen.

Eine Zuladung durch Sozius und/oder Gepäck lässt das Fahrzeug tief einsinken und verändert die Fahrzeuggeometrie negativ. Hier wäre das Vorspannen der Feder einem "normalen" Federbein notwendig, jedoch wird dabei lediglich die Niveaulage angeglichen. Die eigentlich notwendige Anpassung der Federrate findet nicht statt.

Nach einer Fahrstecke von ca. 300 Metern unter Zuladung hat das LDC Federbein das Fahrzeug wieder auf die definierte Niveaulage gebracht.
Die innere Pumpstange hat Öl von der Niederdruck- in die Hochdruckkammer gepumpt. Durch den angestiegenen Hochdruck wir das Fahrzeug auf die definierte Niveaulage angehoben und zugleich die Federrate und Dämpfung auf die Beladung angepasst.



Vorteile des LDC-Nivomat-Systems
gegenüber konventionellen Federbeinen



Konventionelles Federbein

  • Sitzhöhe verändert sich je nach Zuladung

  • Reduzierter Gesamtfederweg je nach Zuladung

  • Unterschiedliche Geometrie je nach Zuladung

  • Verlust von Bodenfreiheit je nach Zuladung



 
  • Wilbers LDC Nivomat

  • Gleichbleibende Sitzhöhe, egal bei welcher Beladung

  • Volle Verfügbarkeit des Gesamtfederwegs im beladenen Zustand

  • Gleichbleibende Geometrie, egal bei welcher Zuladung

  • Das Wilbers LDC kehrt immer auf die definierte Niveaulage zurück und sorgt somit für optimale Boden- und Schräglagenfreiheit
  • Vorteile

    Wilbers Neubau
    Wilbers Products GmbH

    Frieslandstraße 6 - 10
    48527 Nordhorn

    Geschäftsführer
    Bernardus Wilbers, André Peters

    Handelsregister
    Amtsgericht Osnabrück HRB 130 484
    St.Nr. 235505520321414 | USt.-ID: DE117042508

    Kontakt
    Telefon +49 (0)5921 72 71 70
    E-Mail info|at|wilbers.de

    Allgemeine Geschäftsbedingungen


    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Quelle: Datenschutzbeauftragter-info.de